Lewa ist jetzt ein ÖFB-Fan: "Hoffe auf zwei Siege"

Österreich holte in der EM-Quali ein 0:0 gegen Polen. Warum Superstar Robert Lewandowski dem ÖFB-Team jetzt die Daumen drückt.
Bis auf seine Top-Chance in Hälfte eins blieb Polens Superstar Robert Lewandowski beim 0:0 gegen das ÖFB-Team am Montagabend blass. Zu gut waren Aleks Dragovic und Stefan Posch in der Abwehr. Zu ideenlos das polnische Team.

Trotzdem behielt Polen die Tabellenführung in Gruppe G der EM-Qualifikation. Slowenien (zwei Punkte Rückstand) und Österreich (drei Punkte) lauern vier Runden vor dem Ende. Die ersten beiden Teams qualifizieren sich für die EURO 2020.

Erstaunlich: Nach dem Abpfiff outete sich Lewandowski als Fan des ÖFB-Teams. "Ich hoffe, dass Österreich die nächsten zwei Spiele gewinnt", sagte der Goalgetter bei Sky.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Er wünsche sich, dass die beiden besten Mannschaften der Gruppe an der EM teilnehmen werden. Österreich zählt er neben seiner Heimat dazu.

Der Vollständigkeit halber sei dazu erwähnt, dass Lewandowskis Wunsch vielleicht nicht völlig uneigennützig dem Wohle des ÖFB-Teams gilt. Durch den Sieg und das Unentschieden ist Polen im direkten Duell besser, würde bei Punktegleichheit damit über Österreich gereiht werden. Aktuell hat Polen drei Punkte Vorsprung. Das Szenario ist also nicht unrealistisch, dass beide die Gruppe punktegleich abschließen. Im Gegensatz dazu droht Polen gegen Slowenien (zwei Punkte Rückstand) nach dem 0:2 im Hinspiel, das direkte Duell zu verlieren.



Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußball

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren