Freund hat nur 1 Bein – Freundin merkt es Monate nicht

Auf TikTok erzählt die junge Frau von dieser Episode ihres Lebens.
Auf TikTok erzählt die junge Frau von dieser Episode ihres Lebens.TikTok/@postpartumpsycho
Von Liebe geblendet, dauerte es Monate, bis sie das fehlende Bein ihres Freundes bemerkte. Er hielt es nicht für wichtig, sie darüber zu aufzuklären.

Wer frisch verliebt ist, sieht alles durch die berühmt berüchtigte rosarote Brille. Leidenschaftliche Liebe befeuert Zustände im Körper und besonders im Gehirn, die einer Sucht gleichen. Botenstoffe wie das sogenannte Glückshormon Dopamin überschwemmen unser Denkorgan. Verliebte sind euphorisch – genau wie suchtkranke Menschen. Besonders der Partner erscheint makellos und perfekt.

Seit zwei Jahren ein Paar – aber noch nie geküsst

Im Rausch der Liebe

Auch TikTokerin @postpartumpsycho empfand so, als sie ihren Freund mit 17 beim Rodeo kennenlernte. "Ich traf ihn beim Rodeo und musste ihn haben. Wir tauschten Nummern aus, drei Wochen später waren wir verliebt." Von da waren die beiden unzertrennlich und verbrachten so gut wie jeden Tag miteinander.

Erster Kuss beim Date – Mann beißt Frau Zunge ab

Dass ihr Freund auch im Sommer lange Hosen trug, beim Gehen hinkte und sie davon abhielt, zu seinen Basketball-Matches zu kommen, kam ihr zunächst nicht seltsam vor. Aber nach drei Monaten Beziehung, bemerkte sie eines Tages, dass etwas nicht stimmte. Sie sah sich ein Foto der beiden zusammen an und es überkam sie ein – anfangs lächerlicher – Gedanke. "Ich zeigte das Foto meinen Freunden und sagte: 'Leute, ich glaube, mein Freund hat nur ein Bein.'" Lange Rede, kurzer Sinn: Einige Wochen später klärte ihr Freund sie auf. Er habe es nicht für nötig gehalten, ihr davon zu erzählen, da sie ihn auch kennengelernt habe, ohne davon zu wissen. Schuld am Verlust seines Beines war eine Polio-Infektion. Das Paar war noch weitere sechs Monate zusammen und trennte sich dann.

Polio – oder auch Kinderlähmung – ist eine ansteckende Infektionskrankheit, die Lähmungen auslösen und zum Tod führen kann. Vor allem bei Kleinkindern können dauerhafte Schäden bleiben. Verbreitet wird das hoch ansteckende Virus oft über verunreinigtes Wasser. Eine vollständige Heilung gibt es bisher nicht.

Die Polio-Impfung ist der einzig wirksame Schutz vor der Kinderlähmung. Obwohl die Erkrankung in Österreich nicht mehr vorkommt, gibt es einige Länder, in denen man sich mit dem Poliovirus anstecken und erkranken kann. Durch den internationalen Reiseverkehr gelangen vereinzelt Polio-Erkrankungen auch nach Österreich. Deshalb ist die Polio-Impfung weiterhin wichtig.

Auffrischung im Erwachsenenalter

Das Nationale Impfgremium empfiehlt, die Polio-Impfung im Alter im 7. bis 9. Lebensjahr einmal auffrischen zu lassen. Danach sollte die Auffrischimpfung im Erwachsenenalter zweimal im Abstand von zehn Jahren erfolgen. Danach ist eine routinemäßige Polio-Impfung-Auffrischung nicht mehr vorgesehen. Gleichzeitig werden dabei meist auch die Impfungen gegen Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten aufgefrischt.

Eine weitere Impfdosis wird nur Erwachsenen empfohlen, deren letzte Auffrischimpfung länger als zehn Jahre zurückliegt und die in Länder mit erhöhtem Infektionsrisiko reisen (Afrika, Asien).

Auf TikTok erzählt die junge Frau von dieser Episode ihres Lebens. Das Video wurde seit der Veröffentlichung im letzten Monat bereits 2,1 Millionen Mal aufgerufen: 

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account sp Time| Akt:
GesundheitTikTok

ThemaWeiterlesen