Linzer startet bei größtem Ruderrennen der Welt

Es wird der größte Tag seiner bisherigen Sportlerkarriere. Wenn der Oberösterreicher Alexander Leichter am Samstag mit acht Teamkollegen die gut sechs Kilometer auf der Themse in London in Angriff nimmt, werden die Sportler von mehr als 350.000(!) fanatischen Fans nach vorne gepeitscht werden.

Wenn um 18.50 Uhr der Startschuss zum "legendärsten Ruder-Duell der Welt" zwischen Oxford und Cambridge fällt, zeigt sich, wer die letzten Jahre mehr in das Training investiert hat. Der Rudersport in England ist so etwas wie Skifahren bei uns - die Uni-Sportler genießen Heldenstatus.
Insgesamt 161. Mal haben sich die beiden Eliteunis gemessen, die Ruderer aus Cambridge konnten 81 Mal triumphieren, Oxford dreimal weniger. Diesmal dürften auch zahlreiche Österreicher vorm Fernseher sitzen, denn im Mittelpunkt des Hauptrennens über 6.779 Meter steht ein Oberösterreicher.

Linzer ist Kapitän

Der Linzer Alexander Leichter startet für Cambridge, er wird auf Ruderplatz 4 sitzen. Der 25-Jährige ist jedoch nicht ein Ruderer wie jeder andere auch, er hat die prestigeträchtige Position des Captains inne.

Leichter hat die letzten zwei Jahre bereits im "Goldie Boat" teilgenommen, außerdem hat er einige Teilnahmen bei U23-Weltmeisterschaften in seinem sportlichen Lebenslauf stehen.

Auf der nächsten Seite sehen Sie die Atmosphäre des Rennens

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen