Lionel Messi verrät, wie er Freistöße versenkt

Lionel Messi ist der Freistoß-Spezialist.
Lionel Messi ist der Freistoß-Spezialist.Bild: imago sportfotodienst

Lionel Messi gilt als einer der größten Freistoß-Spezialisten im Fußball. Nun verriet der Star des FC Barcelona sein Geheimnis für ruhende Bälle.

Seit seinem Debüt für die Katalanen im Oktober 2004 hat der 32-jährige Argentinier 46 Freistöße direkt versenkt – mehr als sein Rivale Cristiano Ronaldo (44).

Auffällig ist dabei, dass der sechsfache Weltfußballer dabei immer besser geworden ist. 2018/19 zwirbelte Messi gleich acht Freistöße in die Maschen. In der laufenden Saison hält der Barca-Star bereits bei vier direkten Freistoßtoren.

In einem LaLiga-Interview verriet Messi nun sein Geheimnis. "Ich habe mich zuletzt intensiv mit Freistößen beschäftigt. Ich erkenne mittlerweile früh, wohin sich ein Torhüter bewegt, wie er seine Mauer stellt und auch, wie diese sich verhält", erzählte Messi, der schon das kleinste Zucken der Torleute wahrnimmt, dann immer ins andere Eck schießt.

Das sei allerdings nur durch "harte Arbeit und Training" möglich gewesen. "Erst dadurch wurde ich besser", so Messi weiter.

Auch wegen seiner Freistoßtreffer führt der Argentinier die ewige Torschützenliste der spanischen Liga mit 432 Treffern in 465 Spielen klar an. Ester Verfolger ist auch hier Ronaldo (311 Tore in 292 Spielen.

"Das ist einer meiner schönsten Rekorde. Das ist schon etwas Besonderes, wenn man bedenkt, was die spanische Liga bedeutet." Wobei für den Argentinier Tore nicht mehr alles sind. "Wenn ich jetzt auf das Feld laufe, denke ich weniger an Tore, sondern mehr an das Spiel an sich." Die Tore kommen dann von selbst...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballFC Barcelona

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen