Dortmund vergibt Elfer – 0:0 gegen FC Barcelona

Arthur (FC Barcelona) gegen Marco Reus (Borussia Dortmund)
Arthur (FC Barcelona) gegen Marco Reus (Borussia Dortmund)Bild: imago sportfotodienst
Borussia Dortmund ist mit einem Remis gegen den FC Barcelona in die Champions League gestartet. Beim 0:0 hatte der BVB die besseren Chancen, vergab sogar durch Marco Reus einen Elfmeter.
Der FC Barcelona musste von Beginn an ohne Superstar Lionel Messi ran, für ihn kam abermals der 16-Jährige Anssumane Fati zum Einsatz. Die Katalanen taten sich ohne den angeschlagenen Argentinier sichtlich schwer, die beste Chance hatte Marco Reus nach knapp einer halben Stunde, er scheiterte mit seinem Abschluss aber an Marc-Andre Ter Stegen. Von Barcelona war nur sehr wenig zu sehen, Luis Suarez und Antoine Griezmann hingen vorne in der Luft.

Kurz nach Wiederanpfiff kamen die Katalanen erstmals wirklich gefährlich vor das BVB-Tor, Roman Bürki konnte aber einen gefinkelten Suarez-Schoss noch aus dem kurzen Eck klären. In der 57. Minute blieb den Dortmund-Fans der Torschrei im Hals stecken: Marco Reus trat zu einem Elfer an, nachdem zuvor Jadon Sancho im Strafraum gelegt wurde. Allerdings erwischte Ter Stegen das richtige Eck und hielt.

Es blieb am Ende bei einem 0:0, weil der eingewechselte Lionel Messi bei seinem ersten Pflichtspieleinsatz der Saison in der Nachspielzeit einen Volley-Versuch knapp daneben setzte.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.






Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen