6:0-Kantersieg! Salzburg-Festspiele gegen St. Pölten

Jubel bei Erling Haaland
Jubel bei Erling HaalandBild: GEPA-pictures.com
Red Bull Salzburg ist weiter nicht zu stoppen. Die Bullen feierten einen 6:0-Auswärtssieg bei spusu St. Pölten. Verfolger LASK musste mit dem 1:1-Remis gegen Aufsteiger WSG Tirol erstmals in der Saison Punkte abgeben.
In St. Pölten zeigte Österreichs Meister einmal mehr seine Offensiv-Qualitäten. Stürmer Erling Haaland schnürte einen Dreierpack und glänzte als Assistgeber. Auch Dominik Szoboszlai verbuchte drei Vorlagen.

In der 30. Minute waren die Mozartstädter hochverdient in Führung gegangen. Knipser Haaland stand nach einem Abschluss von Hee-Chan Hwang goldrichtig, staubte zur Salzburger Führung ab – der Start für die Tor-Lawine des Meisters.

Nur acht Minuten später zeigte sich Hwang treffsicherer als beim ersten Versuch, spielte nach einem Szoboszlai-Schupfer Keeper Christoph Riegler aus, schob zum 2:0 ein (38.).

CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nach dem Seitenwechsel war wieder Haaland zur Stelle. Der 19-jährige Norweger stieg bei einem Freistoß von Zlatko Junuzovic am höchsten, scherzelte den Ball zum 3:0 ab (50.). Drei Minuten später glänzte Haaland als Vorlagengeber. Nach einem Solo durch die Abwehrreihen der Niederösterreicher legte der Norweger für den mitgelaufenen Takumi Minamino quer. Der schob völlig unbedrängt ein – 4:0 (53.).

Den fünften Treffer besorgte Andreas Ulmer dann in der 55. Minute nach einem Freistoß-Zuspiel von Szoboszlai. Zwei Minuten später sah St. Pöltens Daniel Schütz nach einem Foul an Szoboszlai auch noch eine harte Rote Karte. So machte Sekou Koite in der 69. Minute das halbe Dutzend voll.

Damit sind die Mozartstädter das einzige Team, das alle vier Saisonspiele gewinnen konnten. Denn Verfolger LASK musste sich mit einem 1:1-Remis gegen Aufsteiger WSG Tirol begnügen. Die Gäste waren durch Zlatko Dedic in der 44. Minute in Front gegangen. Erst in der 81. Minute sorgten die runderneuerten Linzer durch Philipp Wiesinger, der bei einem Eckball von Peter Michorl zur Stelle war, für den 1:1-Ausgleich.



Team der 3. Runde



Team der 2. Runde



Team der 1. Runde

(pip)

Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballBundesligaFC Red Bull Salzburg

CommentCreated with Sketch.Kommentieren