Hamilton ist zum sechsten Mal Formel-1-Weltmeister

Bild: imago sportfotodienst
Es ist vollbracht! Lewis Hamilton ist zum dritten Mal in Folge Formel-1-Weltmeister. Beim USA-Grand-Prix belegte er hinter Valtteri Bottas Rang zwei.
Lewis Hamilton ist zum sechsten Mal Formel-1-Weltmeister! Der Brite holte beim Grand Prix von Austin (USA) Rang zwei hinter Teamkollege Valtteri Bottas (Fin) und kann in den letzten zwei Saison-Rennen nicht mehr vom Thron gestoßen werden.

Dem 34-jährigen Mercedes-Star fehlt nur noch ein Titel, um Rekord-Champion Michael Schumacher (D) einzuholen.

Rang drei beim Texas-Rennen eroberte Max Verstappen (Nl) im Red Bull. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel (D) schied mit einer gebrochenen Radaufhängung schon in der achten Runde aus.

Bottas, der seinen siebenten Sieg feierte, steht seit Sonntag als Vize-Weltmeister fest. "Ich habe jedoch mein Ziel verfehlt – ich wollte den Titel", gab sich der Finne angriffslustig.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Hamilton jubelte: "Ich habe so hart gearbeitet. Jetzt sind so viele Emotionen drin. Es ist eine Ehre, zu den Größten aller Zeiten zu zählen. Hätte mir das jemand erzählt, als ich ein kleiner Junge war, hätte ich es nicht geglaubt."

Trotz der bereits gefallenen WM-Entscheidungen bleiben noch zwei Rennen. In zwei Wochen geht es in Sao Paulo (Brasilien) weiter.







Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportMotorsportFormel 1

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema