3:3! Rapid rettet einen Punkt gegen Hartberg

Thomas Murg und Taxiarchis Fountas jubeln.
Thomas Murg und Taxiarchis Fountas jubeln.Bild: GEPA-pictures.com
Rapid ist vier Bundesliga-Spiele in Serie unbesiegt – entgeht im Heimspiel gegen Angstgegner Hartberg aber nur knapp einer Niederlage.

Drei Bundesliga-Spiele in Serie haben die Rapidler gewonnen, da sollte es auch mit dem ersten Heimsieg gegen Hartberg klappen. Doch die Grün-Weißen standen am Rande der Niederlage, rettete am Ende mit Mühe ein 3:3.

Dabei lief zunächst alles nach Plan. Fountas (17.) gelang das das Führunsgtor für die Grün-Weißen. Doch dann drehte Hartberg auf, stellte durch Dossou (45.) und Cancola (51.) auf 2:1. Nach dem 2:2 durch Fountas (72.) schoss Tadic (83.) die Steirer nochmals in Führung. Als alles schon nach einem Hartberg-Sieg aussah gelang Schwab in der sechsten Minute der Nachspielzeit noch das 3:3.

In der Tabelle bleibt Rapid damit auf Platz vier, einen Punkt vor Sturm Graz und zwei Punkte hinter dem Dritten Wolfsberg. Hartberg bleibt sechster und liegt fünf Punkte hinter Rapid.

Dabei hätte Rapid schon vor der Pause alles klar machen können. Nach dem 1:0 durch Fountas vergaben Badji (23., 40.) und Schobesberger (34.) Top-Chancen. Hartberg machte besonders vor der Pause über weite Strecken wenig fürs Spiel, nützte die wenigen Chancen aber eiskalt.

Für Rapid geht es am 5. Okober mit dem Auswärtsspiel bei Mattersburg weiter. Hartberg hat in der nächsten Runde gleich den nächsten starken Gegner im Heimspiel gegen den LASK.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBundesligaSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen