Mercedes lässt Party von Ferrari in Bahrain platzen

Zweites Rennen, zweiter Sieg für Mercedes! Beim Formel-1-Rennen in Bahrain stand Lewis Hamilton ganz oben am Stockerl. Schwer geschlagen: Ferrari.

Ferrari-Frust statt Party in der Wüste! Beim Formel-1-Rennen in Bahrain sah alles nach einem Doppelsieg für die "Rote Göttin" aus – doch am Ende wurde es ein Mercedes-Doppelsieg. Youngster Charles Leclerc schaffte es immerhin hinter Lewis Hamilton und Valtteri Bottas auf das Stockerl, Sebastian Vettel sorgte nur mit einem Funkenregen für Aufsehen.

Was war passiert? Vettel eroberte beim Start die Führung von Pole-Setter Leclerc, die Mercedes-Boliden fuhren zunächst hinterher. Der Monegasse eroberte aber schnell die Führung wieder zurück – und behielt sie auch bei den Boxenstopps.

Dann fingen die Ferrari-Probleme an. Vettel lieferte sich einen harten Zweikampf mit Hamilton – und legte in der 38. Runde einen Dreher hin. Konsequenz: Ein "Brems-Platter", Vibrationen am Auto. Bereits eine Runde später erhielt der Deutsche eine leichte Berührung von Williams-Pilot George Russell. Das reichte, um den Frontflügel abbrechen zu lassen.

Immerhin blieb noch die Hoffnung auf einen Leclerc-Sieg – bis zur 51. Minute. Da klagte der "Neuling" im Ferrari-Cockpit über Motor-Probleme und wurde immer langsamer. Der Moment, auf den Hamilton und Bottas gewartet hatten. Das Mercedes-Duo stürmte vorbei, ließ sich den Triumph nicht mehr nehmen.

Damit hält Mercedes bei zwei Siegen in zwei Rennen, je einmal standen Bottas und Hamilton ganz oben auf dem Stockerl. Ferrari und Red Bull (Max Verstappen landete auf Platz vier) hecheln bereits jetzt in der WM hinterher. Das nächste Rennen steigt am 14. April in Schanghai.

(pip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsMotorsportFormel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen