Erster Sieg! Thiem bricht seinen "Kanada-Fluch"

Dominic Thiem hat seinen "Kanada-Fluch" durchbrochen. Der Niederösterreicher setzte sich am Dienstag beim ATP-1000er von Montreal gegen den kanadischen Lokalmatador Denis Shapovalov nach einem harten Kampf in drei Sätzen durch.
Der Sieger von Kitzbühel rang nach einem Freilos in Runde eins den 20-jährigen Publikumsliebling nach 1:46 Stunden mit 6:4, 3:6 und 6:3 nieder. Damit feierte der Weltranglisten-Vierte im sechsten Anlauf seinen ersten Sieg beim Masters in Kanada.

Im Achtelfinale bekommt es der Niederösterreicher nun mit den Kroaten Marin Cilic zu tun, der John Millman mit 6:3 und 6:4 aus dem Turnier nahm.

Gegen den kanadischen Lokalmatador mühte sich Österreichs Nummer eins im ersten Durchgang. Shapovalov servierte stark, Thiem musste bei seinen Aufschlägen kämpfen. Bis zum Stand von 4:4. Der 20-jährige Kanadier schenkte seinen Aufschlag mit einem Doppelfehler her. Thiem servierte aus.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Mit den Fans im Rücken kam der Weltranglisten-32. zurück in die Partie. Thiem konnte sein dominantes Grundlinienspiel nicht aufziehen, Shapovalov war bissiger am Return, breakte den Lichtenwörther zum 4:2, gab den Vorsprung nicht mehr aus der Hand – 6:3.

Im dritten Durchgang zeigten beide Spieler Nerven. Thiem gelang das entscheidende Break zum 5:3, servierte mit seinem ersten Matchball aus. Am Mittwoch wartet nun der an Nummer 14 gesetzte Kroate Marin Cilic.

(pip)

Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportTennisDominic Thiem

CommentCreated with Sketch.Kommentieren