2:1! Manchester United dreht Partie gegen Juve

Schock für Juventus Turin und Superstar Cristiano Ronaldo. Die Italiener gaben gegen Manchester United eine 1:0-Führung aus der Hand, verloren mit 1:2.
Drama in Turin! Juventus hatte im Champions-League-Kracher gegen Manchester United den Sieg auf dem Serviertablett. Doch die "Red Devils" drehten mit einem Comeback in den letzten vier Minuten den Spielverlauf auf den Kopf, gewannen durch ein Eigentor von Alex Sandro (89.) mit 2:1.

Ronaldo-Traumtor reicht nicht

Im ausverkauften Allianz Stadion von Turin zeigten die beiden Teams in einer ausgeglichenen Anfangsphase Schonkost. Erst nach einer halben Stunde wurde die "Alte Dame" brandgefährlich. Juan Cuadrado scheiterte in der 34. Minute am starken Keeper David de Gea, eine Minute später traf Sami Khedira nur die Stange.

Nach dem Seitenwechsel hatte auch Paulo Dybala Aluminium-Pech. Der Schlenzer des Argentiniers krachte in der 50. Minute an die Querlatte. Es brauchte die Extraklasse Ronaldos. Der Portugiese zimmerte in der 65. Minute einen Traumpass von Leonardo Bonucci volley in die Maschen – 1:0. Cuadrado vergab in der 74. Minute die Vorentscheidung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.


Das rächte sich! Denn die über weite Strecken völlig harmlosen Engländer schlugen in den letzten vier Minuten gleich doppelt zu. Juan Mata versenkte in der 86. Minute einen sehenswerten Freistoß zum 1:1-Ausgleich, Drei Minuten später landete der Ball nach einem Gestocher neuerlich im Turiner Tor. Alex Sandro drückte den Ball zum United-Sieg ins eigene Tor (89.).

Valencia darf dank Sieg hoffen

Valencia darf dank des 3:1-Heimerfolgs über Nachzügler Young Boys Bern noch auf das Weiterkommen hoffen. Mina mit einem Doppelpack (14., 42.) und Soler (56.) trafen für die Spanier. Der Ehrentreffer der Schweizer gelang Assale (37.).





(Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ItalienSportFußballChampions LeagueJuventus Turin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen