4:1! Austria geht nach Führung in Salzburg unter

Jubel bei Red Bull Salzburg
Jubel bei Red Bull SalzburgBild: GEPA-pictures.com
Die nächste "Watsch?n" für die Wiener Austria. Nach der Cup-Schmach von Wattens verloren die Veilchen auch beim Tabellenführer Red Bull Salzburg mit 1:4. Der LASK holte sich mit einem 3:0-Erfolg über spusu SKN St. Pölten den zweiten Rang zurück, der WAC patzte gegen Wattens.
Austria-Coach Christian Ilzer hatte nach der 2:5-Abfuhr von Wattens reagiert, die Veilchen mit Abwehrchef Alexander Grünwald und Fünferkette ins Spiel gegen den zweiten Bullen-Anzug geschickt. Das machte sich nur in der Anfangsphase bezahlt.

Denn in der zweiten Minute war es in der mit 12.400 Zuschauern gefüllten Bullen-Arena so richtig leise geworden, waren die Wiener Außenseiter sensationell in Führung gegangen. Bei einer Flanke von Florian Klein waren James Jeggo und Salzburgs Albert Vallci zum Kopfball-Duell hochgestiegen. Der Bulle hatte zur Austria-Führung ins eigene Tor geköpfelt. Danach verpassten Caner Cavlan (13.) und Dominik Fitz, der an Salzburg-Keeper Cican Stankovic scheiterte (24.) den zweiten violetten Treffer.

So kamen die runderneuerten Mozartstädter in die Partie zurück. Majeed Ashimeru schoss nach Doppelpass mit Sekou Koita und einem Tänzchen durch die Wiener Defensive zum 1:1-Ausgleich ein (33.). Assistgeber Koita drehte noch vor dem Seitenwechsel die Partie zugunsten der Salzburger, schloss nach Flanke von Masaya Okugawa zum 2:1 ein (43.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Nach dem Seitenwechsel gelang den Wiener gar nichts mehr, brachten die Veilchen keinen Torschuss zustande. Die drückend überlegenen Mozartstädter legten durch Okugawa, der einen Volley-Schupfer Marke "Tor des Monats" einnetzte, und Koita nach einem Cavlan-Patzer (79.) zum 4:1-Endstand nach.

Die weiterhin ungeschlagenen Salzburger bleiben überlegen nach dem 70. ungeschlagenen Pflichtspiel in Serie an der Tabellenspitze, die Austria rutscht auf Rang acht zurück, wird nach den Spielen am Sonntag noch einen Platz verlieren.

Neuer Zweiter mit fünf Punkten Rückstand ist Vizemeister LASK. Die Oberösterreicher feierten in St. Pölten einen 3:0-Auswärtssieg. Marvin Potzmann (7.), Dominik Frieser (38.) und James Holland (50.) trafen.

Der WAC gab gegen Aufsteiger WSG Tirol zwei Mal eine Führung aus der Hand, musste sich mit einem 2:2-Remis begnügen. Anderson Niangbo (49.) und Shon Weissman (81.) ließen die Lavanttaler zwei Mal jubeln, doch Zlatko Dedic (71.) und Clemens Walch (83.) glichen für die Tiroler aus.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
SportFußballBundesligaFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen