RB Leipzig verpatzt den Bayern die Titel-Party

Marcel Sabitzer gegen David Alaba
Marcel Sabitzer gegen David AlabaBild: imago sportfotodienst
Die Titel-Entscheidung in der deutschen Bundesliga ist vertagt. Bayern München verpasste mit einem 0:0 bei RB Leipzig den nötigen Sieg.

Herzschlag-Finale in der deutschen Bundesliga! Die Meisterschafts-Entscheidung ist auf die letzte Runde vertagt. Denn Leader Bayern München kam nicht über ein 0:0 bei RB Leipzig hinaus und Borussia Dortmund feierte mit einem 3:2-Erfolg über Fortuna Düsseldorf den nötigen "Dreier".

Vor dem letzten Spieltag liegen die Münchner zwei Zähler vor dem BVB. Die Bayern empfangen am kommenden Samstag (15.30 Uhr) Adi Hütter und seine Eintracht Frankfurt. Dortmund muss zum Borussen-Duell nach Gladbach.

Bayern lassen Matchball aus

In Leipzig hatten die Münchner allerdings hart mit den Bullen zu kämpfen. Mit Konrad Laimer und Marcel Sabitzer in der Startelf agierten die Leipziger bissig im Umschaltspiel, wurden aber nicht gefährlich - im Gegensatz zu den Münchnern.

Leon Goretzka scheiterte in der 28. Minute noch an Leipzig-Keeper Peter Gulacsi, schoss in der 52. Minute einen sehenswerten Volley zum vermeintlichen 1:0 in die Maschen. Doch der Treffer zählte wegen einer vorangegangenen Abseitsstellung nicht. In der 83. Minute hielt Gulacsi gegen Lewandowski die Null fest.

Dortmund wahrt Titelchance

Damit hat der BVB weiter eine Titelchance. Und die nützten die Schwarz-Gelben mit einem knappen 3:2-Heimerfolg gegen Fortuna Düsseldorf (mit Kevin Stöger und Markus Suttner). Christian Pulisic hatte die Borussia in seinem letzten Heimspiel für den BVB in Front geköpft (41.).

Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Oliver Fink (47.), stellte Thomas Delaney auf 2:1 (53.). Den neuerlichen Ausgleich verpasste Dodi Lukebakio vom Elfmeterpunkt (59.). In der 82. Minute flog Fortune Adam Bodzek mit Rot vom Feld. In numerischer Überzahl legte Mario Götze in der 92. Minute das 3:1 nach, ehe Dawid Kownacki noch einmal verkürzte (95.).

Tore von Burgstaller und Gregoritsch

Guido Burgstaller rettete Schalke 04 ein 1:1-Remis gegen Bayer Leverkusen, glich in der 47. Minute aus. Kai Havertz hatte die "Werkself" in der 31. Minute in Führung gebracht. Ein Doppelpack von Michael Gregoritsch (50./Elfer, 70.) war für Augsburg (mit Georg Teigl, Gregoritsch ab 43.) gegen die Hertha (mit Tino Lazaro) zu wenig. Die Hauptstädter gewannen eine verrückte Tor-Gala mit 4:3.

Im Abstiegskampf ist alles entschieden. Mit einem 3:0-Heimerfolg über Wolfsburg (mit Pavao Pervan) fixierte Stuttgart die Relegation. Hannover (3:0 gegen Freiburg) und Nürnberg (0:4-Pleite gegen Gladbach) sind fix abgestiegen. Bremen gewann in Hoffenheim (mit Florian Grillitsch) mit 1:0.

Alle Ergebnisse im Überblick

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussballBundesligaFC Bayern München

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen