1:2! Dortmund kassiert bei Aufsteiger erste Pleite

Die Serie von Borussia Dortmund ist gerissen! Der vorzeitige Herbstmeister verlor in der 16. Runde sein erstes Bundesliga-Spiel.

15 Runden lang marschierte Borussia Dortmund ungeschlagen durch die deutsche Bundesliga – am Dienstag setzte es die erste Liga-Pleite. Die Elf von Lucien Favre musste sich überraschend Aufsteiger Fortuna Düsseldorf mit 1:2 geschlagen geben. Ein Treffer von Martin Hinteregger reichte den Augsburgern bei der Hertha nicht zum Sieg.

Erste Pleite für den BVB

Die erste Bundesliga-Niederlage der Saison setzte es für Borussia Dortmund beim Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Auch wegen ÖFB-Legionär Kevin Stöger, der bei den Fortunen in der Startelf stand. Der Mittelfeldspieler leitete den Führungstreffer durch Dodi Lukebakio in der 22. Minute mustergültig mit einem Lochpass ein.

Das 2:0 legte Jean Zimmer per sensationellem Distanz-Kracher nach (56.). Da gab es für BVB-Schlussmann Roman Bürki nichts zu Halten. In der Schlussphase machte es Paco Alcacer mit seinem zwölften Saisontor noch einmal spannend, verkürzte in der 81. Minute per Kopf auf 1:2. Doch der Ausgleichstreffer blieb aus.

Damit war die erst zweite Saisonniederlage nach dem 0:2 in der Champions League gegen Atletico Madrid besiegelt. Der Vorsprung des BVB auf Borussia Mönchengladbach, das Nürnberg (mit Georg Margreitter) mit 2:0 schlug, schrumpft auf sechs Zähler. Düsseldorf schiebt sich aus den Abstiegsrängen, ist 15.

Hinteregger trifft im Ösi-Duell

Im "Ösi"-Duell erkämpfte Augsburg (mit Martin Hinteregger, Kevin Danso und Michael Gregoritsch) ein 2:2-Remis bei der Berliner Hertha (mit Valentino Lazaro). Hinteregger eröffnete dabei den Torreigen, brachte die Augsburger in der achten Minute per Kopf mit 1:0 in Front.

Mathew Leckie (28.) und Ondrej Duda, der einen von Andreas Luthe abgewehrten Lazaro-Schuss abstaubte (31.), drehten die Partie. Jo-Cheol Koo fixierte in der 39. Minute die Punkteteilung. Führungstorschütze Hinteregger musste angeschlagen in der Kabine bleiben.

Wolfsburg schlägt Stuttgart

Wolfsburg gab sich gegen Abstiegskandidat Stuttgart bei einem 2:0-Sieg keine Blöße. Josuha Guilavogui (24.) und Wout Weghorst (44.) trafen für die "Wölfe". Bei den Schwaben spielte Kapitän Christian Gentner nur drei Tage nach dem Tod seines Vaters im Stadion durch.

Alle Ergebnisse im Überblick

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBorussia Dortmund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen