Hirscher beim Heim-RTL in Saalbach abgeschlagen

Eine Serie geht zu Ende! Marcel Hirscher landete im Heim-Riesentorlauf von Saalbach nur auf dem sechsten Platz. Den Sieg holte sich Zan Kranjec.

Marcel Hirscher muss weiter auf seinen 63. Weltcupsieg warten. Der ÖSV-Superstar landete nach zwei verkorksten Durchgängen beim Riesentorlauf von Saalbach nur auf dem sechsten Rang (+0,77). Damit wartet der Salzburger weiter auf einen Sieg in seinem Heimatbundesland, ist erstmals seit 18 Podestplätzen in Folge nicht mehr auf dem Stockerl.

Zan Kranjec katapultierte sich mit einem sensationellen zweiten Durchgang vom vierten Rang zu seinem Premierensieg. Hinter dem Slowenen landete der Schweizer Loic Meillard auf Rang zwei (+0,19). Dritter wurde der Franzose Mathieu Faivre (+0,50).

Hirscher hatte bereits im ersten Durchgang mit dem Material grobe Probleme. Nach Tests zwischen den beiden Läufen entschied sich der 29-Jährige wieder für denselben Ski – ein Fehler. Hirscher rutschte mit einem wilden Ritt vom fünften Rang auf Platz acht ab.

Lokalmatador Manuel Feller, der nach dem ersten Durchgang noch auf Rang zwei lag, schied am Weg zu einem Stockerlplatz aus. Zweitbester Österreicher wurde Johannes Strolz als 17. (+3,34).

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsWintersportSki AlpinÖSV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen