Schade! 3:1-Sieg reicht Red Bull Salzburg nicht

Bild: Kein Anbieter/GEPA-pictures.com
Red Bull Salzburg fehlten am Ende zwei Tore gegen den SSC Napoli. Die Bullen besiegten die Italiener "nur" mit 3:1 und sind ausgeschieden.
Red Bull Salzburg ist trotz eines beachtlichen 3:1-Sieges gegen den SSC Napoli aus der Europa League ausgeschieden. Die beiden Bullen-Treffer durch Dabbur (14.), Gulbrandsen (65.) und Leitgeb (92.) waren aufgrund der 0:3-Hinspiel-Niederlage zu wenig.

Die 26.000 Fans in der Bullen-Arena machten von Beginn an Dampf, die bessere Mannschaft war aber zunächst Napoli. Die Italiener belohnten sich auch früh mit dem 1:0 durch Arkadiusz Milik (14.), der sehenswert per Seitfallzieher abstaubte.

Das Gegentor weckte aber Salzburg so richtig auf. Munas Dabbur netzte nach 25 Minuten eiskalt ein, jetzt brauchten die Bullen "nur" mehr vier Tore. Napoli wankte, die Salzburger spielten weiter nach vorne.

CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. In der 65. Minute wurde es so richtig laut, denn Freddy Gulbrandsen rutschte in eine scharfe Hereingabe und stellte via Innenstange auf 2:1 für die Rose-Elf. Es fehlten nur mehr drei Treffer.

Weil Napoli typisch italienisch das Ergebnis verwaltete, lief den Bullen die Zeit davon. Zwar setzte Christoph Leitgeb mit einem satten Schuss in der Nachspielzeit den viel umjubelten Schlusspunkt zum 3:1, zwei Tore fehlten aber am Ende zum Aufstieg.

Die Italiener stehen im Viertelfinale der Europa League, Salzburg wurde mit Standing Ovations von den Fans verabschiedet.



(Heute Sport)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
SportFußball

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema