Schalke 0:7 – Burgstaller-Elf geht bei Man City unter

Schalke lief bei Manchester City in ein peinliches 0:7-Debakel – die höchste Champions-League-Pleite aller Zeiten für eine deutsche Mannschaft.
Nach exakt 90 Minuten Spielzeit hatte Schiedsrichter Turpin in Manchester Mitleid mit Schalke und pfiff die Partie beim Stand von 7:0 (!) für City ab.

Nach dem 3:2-Sieg auf Schalke eröffnete Aguero beim Rückspiel im Etihad-Stadium mit einem rotzfrechen Elfer-Lupfer in der 35. Minute das Schützenfest. Nur drei Minuten später schlug der Argentinier wieder zu, düpierte Schalke-Keeper Fährmann mit einem "Gurkerl". Ausgerechnet der Ex-Schalker Sane stellte noch vor der Pause auf 3:0 (42.).

In Hälfte zwei gingen die "Knappen", bei denen ÖFB-Teamstürmer Guido Burgstaller 80 Minunten lang auf verlorenem Posten stand, völlig unter. Sterling (58.), Bernardo Silva (71.), Foden (78.) und Jesus (84.) schossen die "Citizens" von Trainer Pep Guardiola zum 7:0-Sieg.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Manchester City zieht somit in das Viertelfinale der Königsklasse ein – mit dem unfassbaren Gesamt-Score von 10:2!

Der Live-Ticker zum Nachlesen:





(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballChampions League

CommentCreated with Sketch.Kommentieren