Bassino bremst Shiffrin aus, Debakel für ÖSV-Girls

Marta Bassino
Marta BassinoBild: GEPA-pictures.com
Sensation beim Weltcup-RTL in Killington! Die Italienerin Marta Bassino siegte vor ihrer Landsfrau Federica Brignone. Lokalmatadorin Mikaela Shiffrin wurde "nur" Dritte, die ÖSV-Damen schlitterten in ein Debakel.
Im ersten Lauf dominierte überraschend Marta Bassino aus Italien, Mikaela Shiffrin erwischte bei ihrem Heimrennen keinen optimalen Lauf, stapfte angefressen aus dem Zielraum, weil nur Platz fünf aufleuchtete. Beste ÖSV-Dame im ersten Durchgang wurde Eva-Maria Brem als Zehnte. Anna Veith schaffte es bei ihrem Comeback nicht in den zweiten Durchgang.

Der Angriff von Brem blieb leider aus, vor allem im Mittelteil verlor sie komplett den Rhythmus. Trotzdem wurde sie als 16. beste Österreicherin.

"Ein Schritt vorwärts wäre mir ein bisschen zu klein. Technisch geht da einfach noch viel mehr", war Brem unzufrieden.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Dann war es Zeit für die volle Shiffrin-Attacke, aber es war nicht ganz das Tag der Amerikanerin, es wurde "nur" der dritte Platz. Den Sieg machten sich die beiden Italienerinnen aus. Bassino siegte vor ihrer Landsfrau Federica Brignone.





Nav-AccountCreated with Sketch. PiP TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportSki Alpin

CommentCreated with Sketch.Kommentieren