1:1! Salzburg verhindert die erste Saisonniederlage

Thorsten Röcher gegen Dominik Szoboszlai
Thorsten Röcher gegen Dominik SzoboszlaiBild: GEPA-pictures.com

Zitterpartie für den Meister! Red Bull Salzburg lag in der elften Bundesliga-Runde bei Sturm Graz bis zur 73. Minute zurück. Doch Sekou Koita verhinderte mit seinem 1:1-Ausgleichstreffer die erste Saisonniederlage.

Ohne die geschonten Leistungsträger Andi Ulmer, Zlatko Junuzovic und Takumi Minamino starteten die Bullen behäbig ins Spiel. Das nützte Sturm eiskalt aus. Einen Abschluss von Thorsten Röcher konnte Marin Pongracic in der elften Minute noch von der Linie kratzen.

Doch in der 17. Minute war der Ball dann im Tor. Nach einer Flanke von Stefan Hierländer hatte Röcher noch an die Latte geköpft, den Abpraller verwertete dann Ivan Ljubic – 1:0. Den zweiten Grazer Treffer durch Bekim Balaj verhinderte der starke Salzburg-Schlussmann Cican Stankovic (41.).

Bei den Mozartstädtern ging lange nur wenig zusammen. Dominik Szoboszlai (34.) und Erling Haaland (45.) verzogen deutlich. Der vermeintliche Ausgleich durch Andre Ramalho zählte wegen einer Abseitsstellung nicht (49.).

Erst in der Schlussphase erhöhten die Mozartstädter den Druck, wurden mit dem Ausgleichstreffer belohnt. Einen Schuss von Maxi Wöber hatte Debütant Isaac Donkor nicht klären können, so staubte Koita zum 1:1 ab (73.).

In einer hitzigen Schlussphase hatten Majeed Ashimeru (77.) und Patson Daka (81.) den zehnten Bullen-Saisonsieg auf dem Fuß. Auf der Gegenseite traf Kiril Despodov nur die Außenstange (87.).

Damit gaben die Mozartstädter erst zum zweiten Mal in der laufenden Saison Punkte ab, bleiben weiter ungeschlagen. Sturm ist abgesichert Fünfter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen