3:1! Austria bleibt im "Kampf um Europa" cool

Wichtiger Sieg für Austria Wien! Im Kampf um die Europa League feierten die Violetten einen klaren Sieg gegen Sturm Graz, doch auch der WAC jubelte.

Die Wiener Austria darf im „Kampf um Europa" weiter hoffen! Die Favoritner feierten im Gastspiel bei Sturm einen 3:1-(1:1)-Auswärtssieg und liegen in der Tabelle nun punktegleich mit den „Blackies" auf Platz fünf. Aber: Der direkte Weg in die Europa League wird dennoch nicht einfach, denn Wolfsberg feierte gleichzeitig gegen St. Pölten einen 4:0-(1:0)-Heimsieg. Die „Wölfe" liegen vier Punkte vor den beiden Verfolgern auf Platz drei, der den direkten Einzug in die Gruppenphase bringt. Zwei Runden sind noch zu spielen. Positiv für die Austria: Kommenden Sonntag können die Veilchen im Heimspiel gegen den WAC den Rückstand weiter verkürzen.

Doch vorher galt es, gegen Sturm im Rennen zu bleiben. Vor dem Anpfiff war klar: Siegt der WAC und patzt die Austria, würden die Wiener praktisch aus dem Rennen sein. Kurze Zeit sah es auch ganz danach aus, denn zunächst ließ Kiteshvili die Hausherren jubeln. Er tanzte Madl im Strafraum aus, vollendete flach in die linke Ecke (30.). Doch der Hauptstadt-Klub blieb cool, antwortete praktisch im Gegenzug. Ein Monschein-Schuss wurde zunächst noch geblockt, doch Grünwald war beim Abpraller zur Stelle und stellte auf 1:1 (32.).

Nach dem Seitenwechsel drehte die Austria das Spiel endgültig, mit den gleichen Akteuren wie beim 1:1. Wieder wurde ein Monschein-Schuss geblockt, wieder kam Grünwald zum Abpraller. Diesmal ging er dynamisch in den Strafraum und zog eiskalt ins lange Eck ab – das 2:1 für die Gäste verdiente die Bezeichnung „Traumtor".

In der Schlussphase konnte die Austria die Führung noch ausbauen – auch wenn die Nerven bei den Spieler zusehends strapaziert waren. Erst gerieten Prokop und Avlonitis aneinander (64.), dann Sax und Mensah (83.). Zuvor glückte der Austria beinahe noch das 3:1, doch Spendlhofer rettete mit einer Grätsche bei einem Monschein-Schuss auf der Linie (80.). Dann schlug der Ball doch noch ins Tor der Grazer ein: Monschein wurde von Grünwald ideal bedient und ließ sich das 3:1 nicht nehmen (85.).

Somit bleibt der Kampf um die Europacup-Plätze weiter völlig offen. Selbst St. Pölten ist nach dem 0:4 gegen den WAC noch nicht komplett aus dem Rennen, benötigt als Fünfter aber am Sonntag zu Hause gegen den LASK dringend Punkte. Sturm hat zu Hause gegen Meister Salzburg einen großen Brocken.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussballBundesligaFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen