3:0 beim CL-Auftakt! Real schießt die Roma ab

Real Madrid ist auf dem Weg zum vierten Titel in Folge mit einem 3:0-Heimsieg über die Roma in die neue Champions-League-Saison gestartet.

Es geht auch ohne Cristiano Ronaldo! Real Madrid gewann nach dem Abgang des portugiesischen Superstars den Champions-League-Auftakt gegen die Roma mit 3:0. Isco, Gareth Bale und Mariano trumpften als Torschützen auf.

Real drückend überlegen

Im ausverkauften Santiago Bernabeu (80.000) von Madrid startete der Champion der letzten drei Jahre dominant. Die Superstars zeigten sich ohne Ronaldo spielfreudig. Gareth Bale (4., 24.), Isco (8.), Toni Kroos (25.) und Sergio Ramos, der mit einem Kopfball an Roma-Keeper Robin Olsen scheiterte (37.), ließen Großchancen liegen.

Es brauchte die Extraklasse von Isco, um die "Königlichen" in Führung zu schießen. Und der trat als Freistoß-Spezialist in Ronaldos Fußstapfen, zwirbelte in der 45. Minute den Ball aus 20 Metern über die Mauer ins Eck – 1:0.

Erst in der zweiten Hälfte machte die völlig überforderte Roma auf, gab den Madrilenen Platz für Konter. Den nützte Luka Modric mit einem Lochpass auf Bale, der eiskalt auf 2:0 stellte (58.). Den sehenswerten Schlusspunkt setzte Mariano, der Ronaldo-Nachfolger als Nummer 7 im "Weißen Ballett", mit einem Schlenzer ins lange Eck (90.) – 3:0.

Später ZSKA-Ausgleich in Pilsen

Im Parallelspiel trennten sich Viktoria Pilsen und ZSKA Moskau mit 2:2. Der tschechische Meister gab nach einem Krmencik-Doppelpack (29., 41.) eine Zwei-Tore-Führung aus der Hand. Nach dem Anschlusstreffer durch Chalov (49.) gelang Vlasic erst in der 95. Minute der Ausgleich vom Elfmeterpunkt.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Atletico MadridSport-TippsFussballChampions League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen