Nur 2:2! Austria gewinnt auch in Hartberg nicht

Die Wiener Austria kehrt auch in Hartberg nicht auf die Siegerstraße zurück. Die Veilchen kommen in einer turbulenten Partie nicht über ein 2:2-Remis hinaus.
Die Austria verpasst den so dringend benötigten Befreiungsschlag in Hartberg!

Die Elf von Trainer Christian Ilzer, der die Steirer noch von der Regional- in die Bundesliga führte, muss sich mit einem 2:2-Remis begnügen. Rep schoss die Hausherren unmittelbar vor der Halbzeitpause mit 1:0 in Führung, in der 51. Minute beförderte Klem das Leder ins eigene Tor zum 1:1-Ausgleich. Monschein schoss die Veilchen mit seinem fünften Saisontreffer in Führung (67.), Lucic hielt einen Elfmeter von Tadic (78.), doch dann traf Klein per Eigentor zum 2:2-Endstand (81.).



CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Für die Austria ist das zweite Unentschieden in Folge entschieden zu wenig, wie Tabellenplatz sieben mit 5 Punkten auf dem Konto beweist. Hartberg hingegen liegt mit acht Punkten aus fünf Runden auf dem fünften Platz.

Austria drückt, Rep trifft aus dem Nichts



Ilzer schenkte in der Steiermark erstmals Neuzugang Palmer-Brown das Vertrauen, die City-Leihgabe durfte in der Innenverteidigung neben Madl ran. Die Veilchen erwischten auch den besseren Start, Monschein traf aber nur das Außennetz (9.).

In der 17. Minute sorgte Keeper Lucic für einen Schreckensmoment bei allen Austria-Fans. Er schlug unter dem Ball durch, zu seinem Glück kullerte dieser aber ins Toraus. In der 31. Minute verfehlte Fitz mit einem Schlenzer nur knapp das Tor. Die Austria blieb am Drücker, Monschein fiel im Strafraum nach einem Zweikampf mit Huber, Schiedsrichter Muckenhammer ließ aber weiterspielen (39.).

Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff gingen die Hartberger in Führung. Rep bekam 20 Meter vor dem Tor zu viel Platz und versenkte den Ball per Aufsetzer im langen Eck.

Lucic hält Elfer in turbulenter Schlussphase



Nur sechs Minuten nach Wiederanpfiff jubelte die Austria über den Ausgleich. Grünwald passte den Ball scharf in den Strafraum, Klem wollte klären, spitzelte das Spielgerät aber in sein eigenes Tor. Wer glaubte, dass die Austria das Kommando übernimmt, irrte. Vielmehr musste sich Lucic bei einem erneuten Versuch Rep auszeichnen (57.), vier Minuten später entschärfte er einen Freistoß von Tadic aus 25 Metern.

Doch dann schlug Monschein zu. Ebner hielt den Ball geschickt im Spiel, ein Schuss von Klein wurde geblockt, doch „Monschi" köpfelte aus kurzer Distanz zur 2:1-Führung ein (67.). Es wurde turbulent: In der 73. Minute jubelte die Austria über das vermeintliche 3:1, doch Monschein verstellte Swete die Sicht, Muckenhammer gab den Treffer nicht.

In der 76. Minute musste Debütant Palmer-Brown nach einer höchst strittigen Notbremse gegen Rep mit Rot vom Platz – in Halbzeit eins ließ Muckenhammer bei der ähnlichen Situation Monschein gegen Huber noch weiterspielen. Ex-Austria-Akademie-Kicker Tadic trat zum Elfer an, doch Lucic fischte den Ball erfolgreich aus der Ecke (78.).

Lange währte die Freude über den gehaltenen Elfmeter aber nicht. Rep brachte den Ball scharf zur Mitte, Klein grätschte ihn ins eigene Tor – 2:2 (81.)! Hartberg drückte jetzt, Rep köpfelte aber knapp über das Tor – und wurde dabei klar von Grünwald gefoult, ein Elferpfiff blieb aber aus. So blieb es beim 2:2 in Hartberg.

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

(pip)
Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
Sport

CommentCreated with Sketch.Kommentieren