Pole Kubacki gewinnt die Vierschanzentournee

Bild: GEPA-pictures.com
Der Sieger der 68. Vierschanzentournee heißt Dawid Kubacki! Der Pole holte sich auch den Tagessieg in Bischofshofen.

Dawid Kubacki ist am Ziel seiner Träume! Der Pole segelte am Dreikönigstag in Bischofshofen souverän zum Sieg – und fixierte den Sieg bei der 68. Vierschanzentournee.

20,6 Punkte lag der amtierende Weltmeister nach vier Bewerben vor dem dem Norweger Marius Lindvik. Gesamtrang drei belegte Karl Geiger (D).

Das Trio stand auch auf der Paul-Außerleitner-Schanze am Stockerl, allerdings tauschten Geiger und Lindvik die Plätze.

Bitter: Österreichs Adler blieben in allen vier Tournee-Springen ohne Podestplatz. Stefan Kraft blieb in Bischofshofen wie zuvor in Oberstdorf und Innsbruck "nur" Rang vier. Im Gesamt-Klassement wurde es Platz fünf.

Acht ÖSV-Adler, so viele wie seit zehn Jahren nicht, hatten sich in Bischofshofen für den zweiten Durchgang qualifiziert. Philipp Aschenwald gelang als Zehnter vor 15.000 Fans ebenfalls ein Top-Ten-Platz, Daniel Huber wurde 15., Gregor Schlierenzauer 17. und Michael Hayböck 19.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsWintersport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen