Bottas holt die Austin-Pole, Hamilton nur Fünfter

Charles Leclerc
Charles LeclercBild: imago sportfotodienst
Wird die Formel-1-Weltmeisterschaft noch einmal spannend? Zumindest holte sich Valtteri Bottas in einem packenden Tausendstel-Krimi die Pole Position für den Grand Prix der USA in Austin. WM-Leader Lewis Hamilton ist nur Fünfter.
Der finnische Mercedes-Pilot hält seine Mini-Chance auf den WM-Titel am Leben. Bottas zeigte sich im Qualifying in Texas überraschend stark, raste mit 1:32,029 zur Pole Position. Es ist die Fünfte in der laufenden Saison, die Elfte in der Karriere des 30-Jährigen.

"Das war eine echt nette Runde. Auf der Strecke hatte ich ein tolles Gefühl. Die Probleme, die wir anfangs des Wochenendes hatten, habe ich in den Griff bekommen", strahlte Bottas über den neuen Streckenrekord.

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hatte nur 15 Tausendstel Rückstand, Red-Bull-Ass Max Verstapen als Dritter nur 67 Tausendstel. Hinter Charles Leclerc (+0,108) landete WM-Leader Lewis Hamilton nur auf dem fünften Platz (+0,292).

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Damit ist im Großen Preis der USA am Sonntag plötzlich wieder Spannung drin. Bottas muss gewinnen, um die WM-Entscheidung zumindest bis zum Grand Prix von Brasilien zu vertagen. Hamilton reicht ein achter Platz zum sechsten WM-Titel.

Vettel baut auf das Rennen, wurde der Grand Prix auf dem Circuit of the Americas nur von der ersten Startreihe aus gewonnen. "Ich denke, wir sind für morgen gut aufgestellt. Mit einem guten Start ist alles möglich." Verstappen zeigte sich von der Red-Bull-Performance überrascht. "Auf dieser Strecke so gut mithalten zu können, ist sehr gut für uns. Wir sind normal besser im Rennen. Ich hoffe, Ferrari und Mercedes mehr ärgern zu können."





Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportMotorsportFormel 1

CommentCreated with Sketch.Kommentieren