Liverpool-Fan für Torjubel neben Kindern verprügelt

Ein Liverpool-Fan feierte den Halbfinal-Einzug in der Champions League. ManCity-Anhänger prügelten auf ihn im Stadion ein.

Liverpool ist im Freudentaumel. Die Reds besiegten das favorisierte Manchester City im Viertelfinale der Champions League insgesamt mit 5:1. Der Premier-League-Klub steht damit zum ersten Mal seit zehn Jahren in der Runde der besten vier Teams.

Nach dem furiosen 3:0 an der Anfield Road folgte am Dienstag ein 2:1-Sieg im Etihad-Stadium in Manchester. City gab noch einmal alles, ging schon nach wenigen Spielminuten durch ein Tor von Gabriel Jesus in Führung. Das vermeintliche 2:0 von Leroy Sane wurde fälschlicherweise aberkannt. Nach dem Seitenwechsel konterten die Reds das Team von Pep Guardiola eiskalt aus. Mo Salah und Roberto Firmino ließen die mitgereisten Fans jubeln und machten alles klar.

Der Jubel im fremden Stadion sollte einem Liverpool-Anhänger aber zum Verhängnis werden. Auf Twitter kursiert ein Video, auf dem zu sehen ist, wie mehrere erboste City-Fans auf einen Liverpool-Fan einschlagen. Dieser befand sich nicht im Auswärtssektor, sondern hatte sich mitten unter die Heim-Fans gemischt. Als er über einen Treffer seines Teams jubelte, rasteten die Zuschauer rund um ihn aus. Eine Frau hielt die Szenen mit ihrem Handy fest.

Das Video wurde Tausende Male geteilt.

Das sind Szenen, die keiner sehen will. Ordner konnten die Auseinandersetzung auflösen. Auf der Tribüne, auf der zahlreiche Familien waren, wurden auch Kinder Zeugen der Gewalt-Aktion.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Manchester CityGood NewsSport-TippsFussballChampions LeagueFC Liverpool

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen