Liverpool-Fans fordern Statue für Jürgen Klopp

Jürgen Klopp hat sich mit dem Sieg in der Champions League endgültig einen Platz in den Geschichtsbüchern von Liverpool gesichert.

Seit vier Jahren ist Jürgen Klopp Trainer in Liverpool. Bei seiner Antrittsrede versprach er, dass er aufhören würde oder in die Schweiz auswandert, wenn er bis heute keinen Titel gewinnt. Nun steigt der sympatische Deutsche mit dem Triumph in der Champions League in den Trainer-Olymp auf.

In seinem siebenten Finale durfte "Kloppo" erstmals über einen Pokal jubeln und dann gleich über den Größten. Der Henkelpott wandert nach dem 2:0 gegen Tottenham nach Liverpool.

Die Fans machten im Norden Englands die Nacht zum Tag, auf Twitter gab es einen wahren "Klopp-Storm". Der 51-Jährige führte Liverpool zum Champions-League-Titel und verpasste den Gewinn der Premier League in einer unfassbaren Saison nur um einen Punkt hinter Manchester City.

In Liverpool fordern die Fans nun einen lebenslangen Vertrag und den Bau einer Statue für "Kloppo". Der Coach selbst war nach dem Sieg sehr bescheiden: "Sie sind zu einer echt erwachsenen Truppe gereift. Es ist eine außergewöhnliche Mannschaft."

Klopp hat in Liverpool noch viel vor, nächste Saison soll es endlich mit dem ersten Meistertitel seit 1990 klappen. Sollte das wirklich passieren, dann können die Bildhauer schon ihre Statuen-Eisen anwärmen. (PiP)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballChampions LeagueFC LiverpoolJürgen Klopp

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen