Liverpool weiter makellos, Chelsea und United patzen

Liverpool marschiert an der englischen Tabellenspitze weiter. Manchester City bleibt im Windschatten. Chelsea und United patzen.
Der FC Liverpool bleibt in der englischen Premier League ohne Punktverlust. Der amtierende Champions-League-Sieger bezwang am Samstag den FC Burnley auswärts souverän mit 3:0. Sadio Mane (37.) und Roberto Firmino (80.) schossen die Tore, Burnleys Chris Wood hatte die Partie mit einem Eigentor eröffnet (33.).

Liverpool ist nach vier Siegen aus vier Spielen Tabellenführer.

Dahinter lauert Titelverteidiger Manchester City mit zwei Punkten Rückstand. Die Citizens machten am Samstag mit Brighton kurzen Prozess, siegten 4:0. Sergio Agüero traf doppelt (42./55.), Kevin De Bruyne (2.) und Bernardo Silva (79.) je ein Mal.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. United patzt gegen Hasenhüttl



Weniger erfreulich verläuft die Saison für zwei weitere Vertreter der englischen "Top 6". Manchester United musste sich zu Gast bei Ralph Hasenhüttls Southampton mit einem 1:1 begnügen.

ÖFB-Teamspieler Kevin Danso glänzte zunächst als Rechtsverteidiger, bereitete den Ausgleich von Jannik Vestergaard per Flanke vor. Dann flog er aber mit Gelb-Rot vom Platz. Daniel James' frühe Führung (10.) sollte aber der einzige Treffer Uniteds bleiben.

Der englische Rekordmeister hält nach vier Spielen bei mageren fünf Punkten.

Chelsea verspielt 2:0



Chelsea ergeht es nicht besser. Auch die Blues haben fünf Zähler auf dem Konto. Dass es nicht um zwei mehr sind, hat sich der Londoner Klub selbst zuzuschreiben. Am Samstag führte Chelsea gegen den Aufsteiger Sheffield United durch einen Doppelpack von Tammy Abraham (19./43.).

Der Top-Klub, der unter der Leitung von Klub-Ikone Frank Lampard noch auf der Suche nach sich selbst ist, gab die Führung aus der Hand. Callum Robinson erzielte unmittelbar nach der Pause den Anschlusstreffer (46.). Bitter: In Minute 89 kostete ein Eigentor von Kurt Zouma Chelsea den Sieg.

Am Sonntag sind die verbleibenden zwei Top-Klubs zeitgleich im Einsatz, nämlich gegeneinander. Der FC Arsenal empfängt Tottenham Hotspur um 17:30 im Nordlondon-Derby.

(SeK)
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen