Lokal in Taiwan führte "Long Live Nazi"-Spaghetti

Diese Spaghetti in einem Restaurant in Taiwan bereiteten einige Kunden Bauchweh. Grund dafür war der Name: "Long Live Nazi Spaghetti" ("Lang lebe Nazi") stand auf der Speisekarte eines italienischen Lokals. Nach Beschwerden benannte die Eigentümerin das Gericht um.

Diese Spaghetti in einem Restaurant in Taiwan bereiteten einige Kunden Bauchweh. Grund dafür war der Name: "Long Live Nazi Spaghetti" ("Lang lebe Nazi") stand auf der Speisekarte eines italienischen Lokals. Nach Beschwerden benannte die Eigentümerin das Gericht um.

Immer wieder sorgen . So auch Tsao Ya-hsin aus Taipeh. Auf der Speisekarte ihres italienischen Restaurants führte sie unter anderem "Lang lebe Nazi"-Spaghetti.

Dieser Name stieß nicht nur geschichtskundigeren Kunden auf, sondern auch den Botschaftern von Deutschland und Israel. Sie zeigten sich "geschockt" und bedauerten die gedankenlose Namenswahl. Der Vorfall zeige, dass es manchen Taiwanesen an Geschichtswissen über die Nazi-Gräuel mangle.

"Nur wegen deutscher Würstel"

Lokalbesitzerin Tsao Ya-hsin erklärte, hinter dem Namen stecke keine böse Absicht. Das Gericht beinhalte einfach deutsche Würstel, daher die Assoziation, sagte sie gegenüber örtlichen Medien. Mehr als dass der Nationalsozialismus Teil der deutschen Geschichte ist, wusste Ya-hsin offenbar nicht.

Trotzdem reagierte sie auf die Kritik und benannte das Gericht um. Die Nudeln heißen ab sofort "Weltmeister Spaghetti".

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen