Long Covid – "Man bekommt kaum Luft beim Spazieren"

Ein Corona-Patient wird beatmet - viele Menschen leiden nach der Geseung an Long-Covid-Syndromen.
Ein Corona-Patient wird beatmet - viele Menschen leiden nach der Geseung an Long-Covid-Syndromen.Utrecht, Robin / Action Press / picturedesk.com (Symbolfoto)
Wer Long Covid hat, den plagen Monate nach der Infektion Beschwerden. Experte Dr. Udo Zifko beantwortet die wichtigsten Fragen.

"Heute": Jeder zehnte Corona-Patient soll von Long Covid betroffen sein. Ist das korrekt?
Dr. Zifko: Ja, zwischen 5 und 15 Prozent werden es sein. Es tritt auf jeden Fall häufig auf. Viele Fälle werden gar nicht richtig definiert. Hat man Monate nach der Erkrankung noch Beschwerden, muss man sich das anschauen lassen. Egal, ob wirklich Long Covid oder nicht, es muss behandelt werden.

Wenn man während der Erkrankung Kopfschmerzen hat, tritt dieses Symptom dann auch wieder bei Long Covid auf?
Häufig gehen die bestimmenden Beschwerden weiter. Die Kopfschmerzen halten weiter an. Es können aber auch neue Symptome auftreten. Und manchmal sind Beschwerden auch bereits bei der Erkrankung vorhanden, nur bemerkt man sie nicht. Zum Beispiel Konzentrations- und Gedächtnisstörungen. Hat man Covid, schaut man auf Husten, Halsweh, Kopfschmerzen oder ob man etwas riecht. Man liegt aber im Bett. Erst zwei, drei Wochen später, wenn es wieder in das Berufsleben zurückgeht, fallen diese Konzentrationsstörungen auf, die man zuvor nicht bemerkt hat.

Wie sich Long Covid-Betroffene selbst helfen können

Wie lange hält Long Covid tatsächlich an?
Bei den Fällen, die ich überschaue, ist der größte Teil der Patienten nach drei bis sechs Monaten gesund. Länger bestehende Beschwerden sind selten und treten meist im Zusammenhang mit bereits vorher vorhandenen Erkrankungen auf.

"Am meisten sind die 30- bis 55-Jährigen betroffen"

Sind bestimmte Altersgruppen besonders betroffen?'
Ja. Am meisten sehen wir Long Covid im Alter von 30 bis 55 Jahren. Jüngere Menschen sind eher als Ältere betroffen, unabhängig vom Schweregrad des Verlaufs.

Wann eine Covid-Erkrankung bei Kindern schwer verläuft

Macht die Impfung einen Unterschied in Sachen Long Covid?
In der täglichen Praxis sieht man doch deutlich mehr Nichtgeimpfte mit Long Covid und vor allem auch mit schweren Verläufen. Auch hier wirkt die Impfung positiv.

Keine Impfung: "Meine Freunde meiden mich"

Ist den Leuten bewusst, wie häufig Long Covid auftritt und was es mit sich bringt?
Überhaupt nicht, die Gefahr von Long Covid wird unterschätzt. Sportliche Menschen kriegen teils Monate nach der Infektion kaum Luft beim Spazieren. Wer sagt, es sterben nur die Alten, spielt das herunter. Dieses Denken ist eine Katastrophe.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
GesundheitCoronavirusCorona-ImpfungLong Covid

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen