Löw hat Kritiker vorerst widerlegt

Bild: GEPA

4:0! Deutschland ist überraschend stark in die WM gestartet. Portugal hingegen überraschend schwach. Das war fast wie ein Trainingsspiel für die Elf von Jogi Löw.

Ohne Spielwitz, ohne Tempo und vor allem ohne Hirn kann man bei so einem Turnier nicht bestehen. Pepe, immerhin ein Champions-League-Sieger, ist für seine Dummheit zu Recht bestraft worden. Er muss zu Müller nicht mehr hingehen. Der hat das dann natürlich schlau augenützt. Wie seine Torchancen. Für mich ist der Münchner kein falscher "Fuffziger", auch keine falsche "Neun" – er ist ein echter Mittelstürmer.

Mit seiner Aufstellung hat Löw alle seine Kritiker vorerst widerlegt. Und mit Schweinsteiger, Klose und Podolski hat er noch eine Riesenersatzbank. Portugal-Coach Bento nicht. Er konnte auf die matte Vorstellung seiner Spieler nicht reagieren. Er und Ronaldo haben mir leid getan. Der Weltfußballer hat kaum Unterstützung. Auch von Nani nicht. Die beiden Offensivstars sollten gemeinsam ins Kino gehen, auf dem Platz funktioniert es nicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen