Ludwig will Lockdown in Wien nochmals verlängern

Michael Ludwig möchte eine Überbelastung der Wiener Intensivstationen verhindern
Michael Ludwig möchte eine Überbelastung der Wiener Intensivstationen verhindernGEORG HOCHMUTH; HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com; "HEUTE"-Montage
Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SP) wird mit einer klaren Haltung in den Corona-Gipfel mit der Regierung gehen. Der Lockdown soll länger gehen.

Knalleffekt schon vor Beginn der Corona-Sitzung der Länder mit der Regierung: Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SP) wird mit der Ansage in die Videokonferenz gehen, den Lockdown in der Hauptstadt zumindest um eine weitere Woche bis zum 18. April zu verlängern. "Die Haltung des Bürgermeisters ist klar", heißt es aus dem Rathaus, "es ist entscheidend, jetzt äußerst konsequent zu handeln, um die Infektionszahlen auf ein niedrigeres Niveau zu bringen."

In Wien stieg die Anzahl der belegten Intensivbetten am Dienstag nach Ostern auf den neuen Höchststand von 233 an. Seit der letzten Meldung wurden zudem 441 Neuinfektionen mit Covid registriert.

HINTERGRUND: Österreichweit knapp 2.000 Neuinfektionen nach Ostern >>

Pressestatements gegen 16.00 Uhr

Ob sich auch Niederösterreich und das Burgenland (hier sinkt die Inzidenz aktuell wieder) diesem Zugang anschließen, war vorerst offen. Wie berichtet, sind am Dienstag gegen 16.00 Uhr Pressestatements mit Bundeskanzler Sebastian Kurz, Vizekanzler Werner Kogler, Bürgermeister Michael Ludwig, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Professor Oswald Wagner, Vizerektor für Klinische Angelegenheiten der Medizinischen Universität Wien vorgesehen. "Heute" wird live berichten.

Wegen des Lockdowns im Osten kommen die Landeschefs diesmal nicht physisch nach Wien. Sie sind per Video dabei. Ludwig und Schützenhöfer werden auch der Pressekonferenz am Nachmittag nur mittels Video zugeschaltet sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusCoronatestVirusMichael Ludwig

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen