Mäderl (4) bewusstlos aus Teich gefischt

Die Vierjährige wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen.
Die Vierjährige wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen.HANS PUNZ / APA / picturedesk.com
Tragischer Unfall in Hessendorf (Horn): Ein kleines Mädchen rutschte beim Spielen in einen Teich. Ein 26-Jähriger zog das bewusstlose Kind heraus.

Ein 26-jähriger Fischereiaufseher aus dem Bezirk Horn wurde am Wochenende zum Held. Ein vierjähriges Mädchen spielte am Uferrand eines Sees in Hessendorf. Dabei rutschte es ab und stürzte in das Gewässer.

Mann reanimierte das Mädchen

Durch den Aufschrei des Kindes wurde der Fischereiaufseher auf den Vorfall aufmerksam. Er eilte sofort zum Teich und konnte das untergehende Kind noch beim Arm packen. Er zog das bereits bewusstlose Mädchen aus dem Wasser und begann mit Erste-Hilfe-Maßnahmen. Nach kurzem Klopfen gegen den Rückenbereich erbrach die 4-Jährige und kam wieder zu Bewusstsein.

Ins Klinikum geflogen

Als die Einsatzkräfte eintrafen, wurde sie durch das Notarztteam des Rettungshubschraubers Christophorus 2 sowie durch die Rettung versorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber zwecks Beobachtung in das Landesklinikum Zwettl geflogen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
Horn

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen