Bekannter Bodybuilder beißt Taxler das Ohr ab

Diese Attacke erinnert an Mike Tyson: Ein Streit unter Autofahrern in Mailand eskalierte völlig. Ärzte versuchen nun, dem 48-Jährigen das Ohr wieder anzunähen.

Dank einer Überwachungskamera konnte der Vorfall rasch rekonstruiert werden. Gegen 07:20 Uhr am Dienstag in der Früh eskalierte ein Streit unter Autolenkern in Mailand blutig.

Taxifahrer Pier Federico Bossi (48) wurde von Bodybuilder Antonio Bini (29) an einer Kreuzung in der norditalienischen Stadt angegriffen. Bini schubste zunächst sein Opfer, traktierte es mit Faustschlägen. Dann eskalierte die Situation brutal, bis der Bodybuilder dem Taxifahrer ein Teil seines Ohres abbiss. Er erlitt zudem einen Nasenbeinbruch und eine schwere Schulterverletzung.

Antonio Bini konnte rasch ausgeforscht werden; der vorbestrafte Bodybuilder sitzt nun hinter Gitter. Der verletzte Taxler liegt im Spital - dort versuchen Ärzte, das abgebissene Ohr-Teil wieder anzunähen.

Video: Kamera hielt die ganze Attacke fest

(Achtung, der Clip kann verstörend sein):

In seiner ersten Einvernahme gegenüber der Polizei gab der 29-Jährige an, selbst das Opfer zu sein und sich nur verteidigt zu haben. Doch die Aufzeichnungen der Kameras widerlegten seine Sicht der Dinge.

Warum es zur Beiß-Attacke überhaupt kam

Der Taxilenker war mit einem Fahrgast Richtung Hauptbahnhof unterwegs, nachdem er ihn dort abgeliefert hatte, hielt er an, um einen Café in einer Bar an der Kreuzung via Vitruvio und via Lepetit zu besorgen. Als er wieder in seinen Citroen stieg und losfahren wollte, übersah er den Toyota "Yaris" des Bodybuilders. Dieser konnte nur mit einer Vollbremsung einen Crash verhindern. Es folgten zunächst wüste Beschimpfungen zwischen den beiden Lenkern. Dann schien die Situation beruhigt zu sein - und beide fuhren davon. Doch der Taxilenker hielt wieder an, um diesmal in der Bar Zigaretten zu besorgen, wie "huffingtonpost.it" berichtet.

Das regte den Bodybuilder derart auf, dass er sein Auto stoppte, aussteig und gleich zur Attacke überging.

Auch nachdem er das Ohr-Teil abgebissen, ließ Bini nicht von seinem Opfer ab. Er stieg in seinen "Yaris", gab Gas und fuhr Bossi um - dabei erlitt er die Schulterverletzung.

Noch am Tag danach waren die Blutspritzer am Taxi von Pier Federico Bossi zu sehen. "Die Nerven im Straßenverkehr liegen oftmals blank - es ist unfassbar, wie ein einfacher Zwischenfall derart enden kann", so Maria Josè Falcicchia, Polizeichefin von Mailand.

(Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Forza ItaliaGood News

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen