Mainz-Fans verhöhnen Hoffenheimer nach Fäkal-Attacke

Bild: imago sportfotodienst (imago sportfotodienst)

Das Duell zwischen Mainz 05 und der TSG Hoffenheim ließ in Deutschland die Wogen hochgehen. Vor allem in den Fanlagern. Denn die Mainzer Anhänger übten eine Fäkal-Attacke auf die Gästefans aus, um sie anschließend zu verhöhnen.

Das Duell zwischen ließ in Deutschland die Wogen hochgehen. Vor allem in den Fanlagern. Denn die Mainzer Anhänger übten eine Fäkal-Attacke auf die Gästefans aus, um sie anschließend zu verhöhnen. 

Am Sonntagvormittag machten sich rund 400 Hoffenheimer auf dem Schiff "River Dream" auf den Weg nach Mainz. Wie die "Bild" berichtet, wurden die Fußballfans keine fünf Minuten später Opfer einer ekelhaften Attacke. Unbekannte leerten kübelweise Fäkalien von einer Brücke auf das darunter fahrende Schiff.

"Ich habe auf der Brücke zwei Menschen wegrennen sehen", so Heiko Walkenhorst, Sprecher des Hoffenheimer Fan-Verbandes zur "Bild". Glück im Unglück für die TSG-Fans: Vor der Abfahrt hatte jeder ein speziell angefertigtes T-Shirt bekommen, konnte sich dadurch umziehen. 

Im Mainzer Stadion legten die heimischen Fans dann nach. "Scheiße gelaufen" und "Ihr stinkt zum Himmel", stand in großen Buchstaben auf Plakaten, die vom Mainzer Fanblock enthüllt wurden. Sportlich stank das Duell jedenfalls nicht zum Himmel. Denn nach einem 1:4-Rückstand glichen die Hoffenheimer gegen dezimierte Mainzer noch aus. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen