Manager erfand England-Transfer des Rieders

Bild: GEPA pictures

Nichts wird es aus einem Wechsel von Anel Hadzic zum englischen Zweitligisten Middlesbrough. Wie Recherchen der Krone ergaben, hat der Manager des Ried-Kickers nur ein Märchen verbreitet.

Nichts wird es aus einem Wechsel von Anel Hadzic zum englischen Zweitligisten Middlesbrough. Wie Recherchen der Krone ergaben, hat der Manager des Ried-Kickers nur ein Märchen verbreitet.

Von diesem "Berater" sollte sich Hadzic so schnell wie möglich trennen. Wie eine E-Mail belegt, verkündete Darko Smoljan gegenüber sport10.at, dass der Austro-Bosnier in Verhandlungen mit Middlesbrough stehe und in dieser Woche bereits sportmedizinische Tests absolvieren soll ().

Alles Lüge, wie die Krone aufdeckte. Diese rief beim Ex-Klub von Emanuel Pogatetz an, dort zeigte man sich erstaunt über das Transfermärchen aus Österreich. "Der steht nicht auf unserer Liste. Und Mister Hadzic absolviert am Donnerstag sicher keinen medizinischen Test bei uns", wird ein Sprecher des Klubs zitiert.

Ried-Manager Stefan Reiter ärgert sich über die Machenschaften von Smoljan: "Alles ein Spielchen des Managers. Es gab nie Kontakt zwischen den Klubs, so macht man in England keine Transfers. Ich gehe davon aus, dass Anel beim Trainingsstart auftaucht."

Der Geschädigte ist in diesem Fall der Spieler. "Es war ein mörderischer Schock für mich. Ich habe ihm blind vertraut. Aber soetwas wird mir kein zweites Mal passieren", zeigte sich Hadzic auf sport10.at geschockt. "Ich werde sicher keinem Berater mehr glauben."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen