Kran kippt und lässt das Internet rätseln

In der Schweizer Gemeinde Pratteln hielt ein Handyfilmer skurrile Szenen fest: Ein Kran kippte vornüber und wieder zurück. Der Vorfall geht jetzt viral.

In der Hohenrainstraße in der Schweizer Gemeinde Pratteln (Kanton Basel-Landschaft) kam es zu filmreifen Szenen. Ein Kran des Herstellers "Manitou" stand mit ausgefahrenem Teleskoparm vornübergekippt vor einem Wohnblock. Ein aufgeregter Bauarbeiter lief um ihn herum. Kurz darauf kippt der Kran wieder zurück, wippt auf seinen großen Rädern noch einige Zeit hin und her, bis er in einer normalen Position zum Stehen kommt.

Die zwei Männer, die im Führerhaus saßen, hatten sich offenbar verschätzt. Jetzt rätselt die Facebook-Gemeinde, wie es buchstäblich zum Vorfall kommen konnte.

War es Fahrlässigkeit?

Ein User vermutet gar Fahrlässigkeit: Die elektronische Überlastungssicherung müsse ausgeschaltet worden sein, dass das überhaupt habe passieren können, heißt es im Kommentar. Was genau da Schweres am Kranarm hing, wird im Video nicht ersichtlich.

Das Ganze ging offenbar glimpflich aus. Alle Beteiligten inklusive der Maschine blieben unverletzt. Von der zuständigen Firma wollte am Dienstag gegenüber dem Schweizer Portal "20 Minuten" niemand Stellung zu dem Vorfall nehmen. (sis/20 Minuten)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Vorteil SchweizGood NewsWeltwocheVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen