Waffen-Mann löst WEGA-Einsatz in Wien aus

In der Donaustadt rückten am Mittwoch mehrere Polizei- und WEGA-Beamte aus. Ein Mann drohte jemandem mit einer Waffe und wurde daraufhin festgenommen.

Am Heidjöchl schrillten am Mittwochnachmittag bei so manchen Bewohnern die Alarmglocken, denn: In dem Hof im 22. Wiener Gemeindebezirk kam es zu einer lauten Diskussion – Waffen inklusive. Aus ungeklärten Gründen ging ein Mann auf eine unbekannte Person los und drohte dieser mit einer Schreckschusspistole. In einem Groß-Einsatz der Polizei und der WEGA ging der Rowdy den Beamten ins Netz.

Festnahme – Verdacht auf gefährliche Drohung

Polizeiliche Einsätze mit Waffenbeteiligung in Wien scheinen sich zu häufen – erst kürzlich rannte ein Mann in Brigittenau mit einer Pistole durch ein Wohnhaus. Nun kam es in der Wiener Donaustadt zu einem Eklat: Ein Wiener soll am Mittwoch gegen 17.00 Uhr jemanden mit einer Schreckschusspistole bedroht haben. Mit gemeinsam Kräften der Wiener Beamten konnte die Wohnumgebung umstellt und der Pistolen-Rowdy gefasst werden.

"Heute"-Leserreporter Gavrilo* (Name von der Redaktion geändert) sah den Tumult und den Riesen-Aufmarsch der Polizisten. Verängstigt filmte der Bewohner das Geschehen und versuchte, aus dem Mega-Einsatz schlau zu werden. In dem rund 15-minütigen Einsatz beobachtete der Wiener, wie die Beamten den Mann letztendlich festnehmen konnten.

Die Pressestelle der Wiener Landespolizei bestätigte auf Anfrage von "Heute" den Vorfall. Der Mann wurde mit einer Schreckschusspistole aufgefunden und wegen Verdachts auf gefährliche Drohung festgenommen. Weshalb der Waffen-Rowdy zu solch rabiaten Mitteln griff, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rca Time| Akt:
CommunityLeserWienDonaustadtPolizei WienWEGAWaffe

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen