Mann fährt mit totem Schwein auf Schulter durch Wien

Am Mittwoch entdeckte "Heute"-Leserin Karolina einen Mann, der ein Schwein auf seiner Schulter trug und mit den Öffis durch Wien fuhr. 

Die Vorbereitungen auf das Weihnachtsfest sind wohl bei den meisten bereits voll im Gange. In der Wiener U-Bahn erblickte Leserreporterin Karolina am frühen Mittwochnachmittag einen Mann, der mit einem toten Schwein auf der Schulter auf die U3 wartete. Der Kadaver war lediglich mit einem blauen Sackerl bedeckt.

Verboten dürfte das zwar nicht sein, geschmackvoll und hygienisch ist aber was anderes. Seitens der Wiener Linien wird an alle Fahrgäste appelliert, wenn möglich andere Wege für derartige Transporte zu wählen, da man andere Personen damit belästigen könnte. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen