Mann zertrümmert im Streit Tür, verletzt Freundin

Eine Funkstreife der Wiener Polizei in Wien-Favoriten (Symbolbild)
Eine Funkstreife der Wiener Polizei in Wien-Favoriten (Symbolbild)Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Am Wochenende hat sich ein heftiger Streit zwischen einem Paar ereignet, woraufhin sich die Frau im Bad einsperrte. Ihr Partner zertrümmerte die Tür. 

Mitten in der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen etwa 3 Uhr morgens, soll ein Paar nach dem Feiern gemeinsam nach Hause in die Leebgasse (Wien-Favoriten) gegangen sein.

In Zimmer versteckt

Auf dem Heimweg sollen die beiden Personen begonnen haben, sich zu streiten. Zu Hause angekommen, soll die Situation dann eskaliert sein. Der Tatverdächtige – ein 22-jähriger Österreicher – soll zu randalieren begonnen haben.

Aus Angst habe sich seine 19-jährige Partnerin in einem Zimmer eingesperrt und von dort aus die Polizei verständigt haben. Daraufhin soll der mutmaßliche Täter die Zimmertür zertrümmert und dadurch das Opfer verletzt haben. Die junge Frau soll danach ins Stiegenhaus geflüchtet sein.

Festnahme 

Nachdem die Polizisten eintrafen, betraten sie die verwüstete Wohnung und nahmen den mutmaßlichen Täter vorläufig fest. Er wurde wegen des Verdachts der schweren Nötigung, der Sachbeschädigung und der Körperverletzung angezeigt. Gegen ihn wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.

Hilfe für Betroffene

Frauenhelpline (rund um die Uhr, kostenlos): 0800 222 555
Männernotruf (rund um die Uhr, kostenlos): 0800 246 247
Autonome Frauenhäuser: 01/ 544 08 20
Rat auf Draht: 147

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
WienPolizeiPolizei WienLPD WienFestnahmeGewaltStreit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen