Manninger darf ab sofort für Augsburg torhüten

Der seit Sommer vereinslose Alexander Manninger hat mit dem FC Augsburg einen neuen Arbeitgeber gefunden. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Stammtorhüter Simon Jentzsch nahm der deutsche Fußball-Bundesligist den Salzburger am Mittwoch bis kommenden Sommer unter Vertrag.

Manninger hatte zuletzt vier Jahre bei Juventus Turin gespielt, seit 2010 war der ehemalige österreichische Teamgoalie aber nur noch die Nummer drei beim italienischen Rekordmeister.

Augsburgs Sportchef Jürgen Rollmann beschrieb den 35-Jährigen als "Teamplayer, der mit seiner Erfahrung helfen wird". Manninger wird am Donnerstag ins Training einsteigen. Er dürfte beim FC vorerst Ersatz für Mohamed Amsif sein, der den zumindest bis zur Winterpause fehlenden Jentzsch zuletzt als Nummer eins beerbte. Augsburg liegt nach zwölf Runden mit nur sechs Zählern am Tabellenende, am Sonntag geht es gegen Mönchengladbach.

"Ich freue mich auf die Fußball-Bundesliga und will der Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt helfen", wurde Manninger auf der Club-Website zitiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen