Manuel Neuer zum Welttorhüter 2013 gewählt

Bild: AP

Experten aus 70 Ländern wählten Bayern-Goalie Manuel Neuer zum Welttorhüter 2013. Damit beendete er die Siegesserie des Spaniers Iker Casillas. Der deutsche Nationalkeeper siegte bei der inoffiziellen Wahl der International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) zum ersten Mal in seiner Karriere, Gianluigi Buffon von Juventus Turin und Petr Cech vom FC Chelsea belegten die Plätze zwei und drei.

Experten aus 70 Ländern wählten Bayern-Goalie Manuel Neuer zum Welttorhüter 2013. Damit beendete er die Siegesserie des Spaniers Iker Casillas. Der deutsche Nationalkeeper siegte bei der inoffiziellen Wahl der International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) zum ersten Mal in seiner Karriere, Gianluigi Buffon von Juventus Turin und Petr Cech vom FC Chelsea belegten die Plätze zwei und drei.

In den vergangenen fünf Jahre hatte jeweils der Spanier Iker Casillas von Real Madrid die Auszeichnung geholt. Buffon siegte 2003, 2004, 2006 und 2007, Cech im Jahr 2006.

Auf seiner Facebookseite kommentierte Neuer seinen Erfolg mit nur einem einzigen Wort: "Danke!" – was ihm innerhalb von 45 Minuten mehr als 10.000 "Likes" einbrachte.

Bayern könnten abräumen

Neuer, der mit den Bayern im vergangenen Jahr gleich fünf Titel geholt hatte (Deutsche Meisterschaft, DFB-Pokalsieg, Champions League, europäischer Supercup und Klub-WM), setzte sich mit 211 Punkten klar vor Buffon (78) und Cech (64) durch.

Die Bayern könnten jetzt noch weiter abräumen. . Konkurrenten sind Lionel Messi vom FC Barcelona und Cristiano Ronaldo von Real Madrid. Der Preis wird am 13. Jänner in Zürich verliehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen