Final-Thriller! Marach schrammt am Titel vorbei

Oliver Marach musste sich im Doppelfinale von Wimbledon knapp geschlagen geben. Der Sieg ging an Kubot/Melo.

Der Österreicher Oliver Marach verlor zusammen mit seinem Doppel-Partner Mate Pavic (Kroatien) das Endspiel in Wimbledon. Der Sieg ging an das derzeit beste Duo der Welt: Lukasz Kubot (Polen) und Marcelo Melo (Brasilien). Die beiden setzten sich in einer packenden Begegnung in fünf Sätzen durch. Endstand: 5:7, 7:5, 7:6, 3:6, 11:13.

Das Finale entwickelte sich zum packenden Thriller. Die vier Athleten boten Tennis auf allerhöchstem Niveau. Im fünften Satz waren 24 Games notwendig, ehe die Sieger ermittelt waren. Für Marach war es eine emotionale Niederlage.

Der 36-jährige Steirer stand vor seinem ersten Grand-Slam-Titel, musste sich aber denkbar knapp geschlagen geben. Das Sommer-Märchen von Marach muss ohne Happy End auskommen.

Der "Heute"-Liveticker und alle Details in der Nachlese:

(SeK)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsTennis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen