Maradona jubelt bei Debüt nur zwei Minuten lang

Diego Maradona hat sein erstes Spiel als Trainer von Gimnasia y Esgrima La Plata mit 1:2 gegen Argentiniens Meister Racing Club verloren.
Es war eine Maradona-Show vom Feinsten. Bei seinem Debüt als Trainer von Gimnasia y Esgrima La Plata begleiten den 58-Jährigen bereits beim Einlaufen in der Partie gegen Racing Club mehrere Kameras, während der argentinischen Liga-Partie selbst hält eine eigene "Diego Cam" 90 Minuten nur auf die Fußball-Legende drauf.

Allerdings tänzelt Maradona dabei nicht wild gestikulierend an der Seitenlinie herum, eine Knie-Operation zwingt ihn zum Sitzen. Nur beim Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 kommen kurz große Emotionen auf. Maradona fällt seiner Assistentenschar in die Arme, ballt die Fäuste und brüllt immer wieder Richtung Tribüne.

Seine Freude währte aber nur ganze zwei Minuten lang, dann kassierte sein neuer Klub den Treffer zum 1:2-Endstand. Maradona schiebt sichtbar Frust, hebt die Arme fragend in den Himmel, schüttelt den Kopf. "Sie haben dreckige Tore erzielt. Aber sie haben gewonnen", fasst er die Pleite zum Einstand gekonnt zusammen. "Wir müssen weiter nach vorne schauen. Es hilft nichts, der Niederlage nachzuweinen."

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. ak TimeCreated with Sketch.| Akt:
ArgentinienNewsSportFußball

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren