Maradona siegt bei Debüt und schimpft die Kritiker

Gelungener Einstand! Diego Maradona feiert als Coach von Mexiko-Klub Dorados de Sinaloa einen Auftaktsieg. Danach zuckt er völlig aus.

Auftaktsieg für Diego Maradona! Der 57-Jährige übernahm in Mexikos zweiter Liga das Traineramt bei Dorados de Sinaloa – und brachte offenbar den Erfolg mit. In seinem ersten Spiel gab es gleicht drei Punkte – und eine heftige Abrechnung mit den Kritikern.

Ein schöner Traum



Maradona durfte über ein 4:1 seiner Schützlinge im Kellerduell gegen Cafetaleros de Tapachula jubeln. Dank der ersten drei Punkte schiebt sich sein Klub in der Tabelle am siebenten Spieltag vom drittletzten Rang auf Platz zehn vor. Mann des Spiels war Vinicio Angulo, der Maradona mit einem lupenreinen Hattrick (59., 61., 75.) jubeln ließ. Für seine Spieler hat Maradona lobende Worte und eine Mahnung: "Lass uns nicht denken, dass wir mit diesem Match etwas erreicht haben. Dies ist erst der Anfang eines schönen Traums."

Dumme Leute?

Mit seinen Kritikern geht die Argentinien-Legende nach Schlusspfiff weit härter ins Gericht: "Einige Leute haben gesagt, dass Maradona nutzlos ist. Es waren viele dumme Leute im Fernsehen, um die Zeit zu füllen. Ich hoffe, sie werden jetzt auf das Feld kommen und sehen, was wir eigentlich machen und feststellen, dass ich weiß, wie es gemacht wird." (heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft MexikoGood NewsSport-TippsFussballSkandal

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen