Marcel Hirscher bekam Ehrenzeichen der Republik

Marcel Hirscher bekam am Mittwoch in Wien von Bundeskanzler Werner Faymann das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen.

Nach der ging es für Hirscher schnurstracks weiter in das Bundeskanzleramt. Dort wurde ihm unter großem Medienrummel das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen. Eine Auszeichnung, die bislang nur Sportlegenden wie Hermann Maier, Toni Sailer und Thomas Muster zuteil wurde.

Faymann: "Aushängeschild und Botschafter"

"Ich freue mich, dass wir Marcel Hirscher Dankeschön für eine hervorragende Leistung sagen können, die durch seine Hartnäckigkeit und einem guten Team möglich wurde", strich Bundeskanzler Werner Faymann am Mittwoch hervor. "Mit seinen Leistungen ist er ein Aushängeschild und Botschafter für unser Land und jene Menschen, die den Sport wichtig nehmen und unsere Idole anfeuern", unterbrich Faymann. 

Sportminister Hans Peter Doskozil strich Hirschers Erfolge in einem relativ kurzen Zeitraum heraus. "Er ist einer der größten Sportler Österreichs in der Gegenwart und kann sogar Jahrhundertsportler werden. Neben den sportlichen Erfolgen möchte ich auch die Person in den Vordergrund stellen. Marcel Hirscher ist bodenständig geblieben und steht mit beiden Beinen im Leben." 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen