Marco Schwarz bei Neureuther-Sieg am Stockerl

Felix Neureuther gewann am Sonntag den Weltcup-Slalom in Yuzaba Naeba (JPN) vor dem Schweden Andre Myhrer. Dritter wurde der Kärntner Marco Schwarz. Marcel Hirscher schied hingegen aus.

Felix Neureuther gewann am Sonntag den -Slalom in Yuzaba Naeba (JPN) vor dem Schweden Andre Myhrer. Dritter wurde der Kärntner Marco Schwarz. Marcel Hirscher schied hingegen aus.

Der Salzburger fädelte bereits im ersten Durchgang nach wenigen Toren ein. "Es war ein sehr kurzer Auftritt. Der Ausflug nach Japan war nicht das Gelbe vom Ei. Jetzt freue ich mich, dass ich heimfahren kann und das Ganze hinter mir lassen kann", so der Führende im Gesamtweltcup, .

Erzrivale Henrik Kristoffersen konnte den Umfaller von Hirscher aber nur bedingt nutzen. Am Ende konnte der Norweger als Siebenter zwar den Rückstand im Gesamt-Weltcup auf 88 Punkte verkürzen, war damit aber nicht zufrieden. "Die Sicht war schlecht, da kann man nichts machen. Bin auch nicht gut gefahren", erklärte Kristoffersen.

Neureuthers Wiedergutmachung

Gegen Mitte des zweiten Durchgangs zog Nebel mit Sprühregen auf, der die Besten aus dem ersten Lauf auf die Probe stellte. Unter anderem fiel der Führende aus dem ersten Durchgang, der Deutsche Fritz Dopfer, auf Rang vier zurück. Besser lief es für Landsmann Felix Neureuther, der von Zwischenrang fünf zum Sieg fuhr.

"Ich habe gewusst, dass ich Gas geben muss und es ist sich alles ausgegangen", freute sich Neureuther. "Schladming hätte ich lieber gewonnen, aber hier ist es auch geil", trauerte der Deutsche dem Sieg beim Nightrace, , nach. "Das war der letzte große Slalom, den ich noch nicht gewonnen habe. Deswegen hat mich das länger beschäftigt."

Starke ÖSV-Superstars

Ausgezeichnet lief es trotz des Hirscher-Ausfalls für den ÖSV mit gleich drei Athleten in den Top-6. Schwarz, Marc Digruber (5.) und Michael Matt (6.) hatten die Gunst der Stunde genutzt und bei noch besserer Sicht super Läufe in den Schnee gesetzt. "Das freut mich brutal. Heute ist es wieder aufgegangen", meinte Schwarz zu seinem zweiten Weltcup-Podest in dieser Saison.

Endstand beim Weltcup-Slalom in Yuzaba Naeba:

1. Felix Neureuther (GER) 1:50,93 Min.

2. Andre Myhrer (SWE) +0,05 Sek.

3. Marco Schwarz (AUT) +0,24

4. Fritz Dopfer (GER) +0,29

5. Marc Digruber (AUT) +0,54

6. Michael Matt (AUT) +0,62

7. Henrik Kristoffersen (NOR) +0,70

Weiter:

13. Manuel Feller (AUT) +1,11

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen