Marko Arnautovic trifft bei Stoke City-Aufholjagd

In der zweiten Runde der englischen Premier League erzielte Marko Arnautovic den ersten Saisontreffer für seinen Klub Stoke City. Der ÖFB-Teamspieler traf zum zwischenzeitlichen 2:1-Anschlusstreffer vom Elfmeterpunkt. Am Ende trennte sich Stoke City von den Tottenham Hotspurs, bei denen Kevin Wimmer nicht im Kader stand, 2:2.

Dabei sah es in der ersten Spielhälfte nicht nach einem Punktegewinn für Stoke City aus. An der White Hart Lane übernahmen die Spurs von Anfang an das Kommando. Eric Dier köpfte in der 19. Minute eine Ecke von Christian Eriksen sehenswert zur Führung ins Tor. In der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte knallte Nacer Chadli mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze den Ball in die Maschen.

Doch Stoke City kam nach der Pause zurück. Marko Arnautovic traf in der 78. Minute vom Elfmeterpunkt. Den Ausgleichstreffer erzielte Mame Diouf, der eine ideale Ireland-Flanke ins Tor köpfte (83.). Leicester City feierte mit Christian Fuchs, der in der 82. Minute eingewechselt wurde, einen 2:1-Auswärtssieg bei West Ham United. Beide Treffer der Gäste waren bereits in der ersten Halbzeit gefallen. Watford holte mit Sebastian Prödl ein 0:0 gegen West Bromwich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen