Marquez rast mit genialem Stunt zum WM-Titel

Beim letzten Saisonrennen der MotoGP in Valencia ging es drunter und drüber. Am Ende jubelt Marc Marquez über seine erfolgreiche WM-Titelverteidigung.

Marc Marquez hat es geschafft! Der 24-jährige Spanier kürt sich mit Platz 3 beim Saisonfinale in Valencia erneut zum Weltmeister in der MotoGP. Marquez triumphierte zuvor bereits 2013, 2014 und 2016 - er darf sich jetzt den Titel des jüngsten vierfachen MotoGP-Weltmeisters aller Zeiten auf die Visitenkarten schreiben.

Beim finalen Showdown vor seinem spanischen Heimpublikum musste der Honda-Pilot allerdings einmal mehr sein ganzes Können aufbieten. Acht Runden vor Schluss stieg er nach der Start-Ziel-Gerade viel zu spät auf die Bremse, nur mit einem akrobatischen Kunststück der Extraklasse konnte er seinen Ausfall verhindern. (siehe Video oben)

Dovizioso im Kiesbett! WM-Fight somit entschieden

Nur wenige Minuten später erwischte es mit Andrea Dovizioso allerdings seinen letzten noch verbliebenen WM-Rivalen - der Italiener verbremste sich in Kurve eins und landete im Kiesbett. Die WM war somit zugunsten von Marquez entschieden!

Den Sieg in Valencia holte sich mit Dani Pedrosa ein spanischer Landsmann von Marquez. Der Honda-Pilot entschied das packende Duell um den Tagessieg gegen den Franzosen Johann Zarco für sich. Die Schlagzeilen an diesem Tag gehörten aber Weltmeister Marc Marquez!

(red.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ValenciaGood NewsSport-TippsMotorsportMotoGP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen