Massa steht bei Ferrari auf Abschussliste

Felipe Massa könnte trotz laufenden Vertrags von Ferrari vor die Tür gesetzt werden. Grund ist das anhaltende Formtief des 39-Sekunden-Weltmeisters von 2008.

Massa galt als die größte brasilianische Formel-1-Hoffnung seit Ayrton Senna. Diesen Vorschusslorbeeren wurde der Ferrari-Pilot auch gerecht, als er 2008 um ein Haar den WM-Titel versäumte. Noch zu gut sind die Bilder in Erinnerung, als er sich für 39 Sekunden als Weltmeister wähnte, ehe Lewis Hamilton ihm den Titel wegschnappte.

Seither konnte der elffache Grand-Prix-Sieger kein Rennen mehr gewinnen. Seine schwere Verletzung, nach dem Unfall in Budapest 2009, warf ihn anscheinend zusätzlich aus der Bahn. 2011 fuhr er keinen einzigen Podestplatz ein. Jetzt häuft sich die Kritik. Zwar hat der 30-Jährige noch einen Vertrag bis Ende 2012, doch die Gerüchte um eine vorzeitige Ablöse häufen sich.

Ein freier Platz bei Ferrari könnte doch noch Bewegung ins Fahrerkarusell bringen. Hier tut sich ja seit Jahren nichts, weil die Top-Teams ihre Leute langfristig gebunden haben. Doch laut deutschen Medien soll Nico Rosberg vor dem Absprung bei Mercedes stehen und Interesse am Ferrari-Cockpit haben. Einmal für die Italiener zu fahren, ist der Traum eines jeden Piloten, auch von Sebastian Vettel...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen