Massen in der City, jetzt schreitet Polizei mit Bus ein

In Wien entdeckte ein "Heute"-Leserreporter einen Polizeibus, aus dem die Beamten durch einen Lautsprecher auf den Mindestabstand hinwiesen.

Die Corona-Zahlen sind auch am Donnerstag mit 1.518 Neuinfektionenund 34 Todesfällen zu hoch. Deshalb sollen neu beschlossene Strafen, die teilweise sogar noch verschärft werden, eine weitere Ausbreitung des Covid-19-Virus verhindern.

Auch die Polizei sorgte in der Innenstadt nun für die Einhaltung der Corona-Regeln. Am Donnerstagnachmittag gegen 15:20 Uhr entdeckte ein "Heute"-Leserreporter Beamte der LPD Wien, die mit einem Bus durch die City fuhr und Passanten über einen Lautsprecher ermahnten, den geforderten Mindestabstand von zwei Metern einzuhalten.

Neue Ausgangssperre

Mit 8. Februar wird die jetzige 24-Stunden-Ausgangssperre wegfallen. Das geht einem Entwurf der neuen Covid-Schutzmaßnahmenverordnung hervor. Neu ist dabei aber, dass die Ausgangssperre ab Montag nur mehr von 20 Uhr bis 06 Uhr in der Früh gilt.

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienPolizeiCoronavirusCorona-Mutation

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen